Montag , August 15 2022

24 Geschichten für die Weihnachtszeit

Ein literarischer Adventkalender

Die Vorweihnachtszeit ist für die meisten Kinder etwas ganz Besonderes. Die unbändige Vorfreude, Kekse backen mit den Großeltern oder Eltern und am Abend oft nicht einschlafen können vor lauter Aufregung: Bald kommt das Christkind!

Dieses Buch hält, ähnlich einem Adventkalender, für jeden Tag eine Geschichte parat. Geschichten, die die Vorfreude noch größer machen und solche, die zum Nachdenken anregen: Wie geht es anderen zu Weihnachten? Wie sieht eigentlich ein Weihnachtsengel aus? Und vor allem: Was soll ich mir wünschen?

Published:
Cover Artists:
Genres:

Die Autor:innen der Ghostwriting Academy haben diese Geschichten 2020 für ihren virtuellen Adventkalender geschrieben.

Nun soll das Buch in Zusammenarbeit mit myMorawa noch mehr Kindern Freude bereiten.

Der Erlös des Buches kommt zur Gänze der Organisation „Stream of Life“ zugute, die Kinderpatenschaften in Uganda organisiert und damit Kinder unterstützt, welche von einem Weihnachtsfest mit vielen Geschenken nur träumen können.

 

Die Autor:innen sind:

Conny Sellner, Kerstin Renner, Thomas Hennig, Monika Lexa, Michaela Kempter, Christine Auer, Jennifer B. Wind, Sonja Kerschbaumer, Sladjana Barbulovic, Lisa Keskin

Gut, dass der Zug NICHT kam

Eine Geschichte über Missbrauch, Verarbeitung, Begleitung und Hoffnung

Book Cover: Gut, dass der Zug NICHT kam
Editions:Paperback (Deutsch): € 12,90 EUR
ISBN: ISBN: 978-3-99110-580-0
Size: 12,00 x 19,00 cm
Pages: 160

"Ich steh‘ am Bahnhof und warte. Warte auf den Zug, der mich abholt. Aber die Züge nehmen mich nicht mit ...“

Dieses Zitat steht für Annes Leben, bis sie plötzlich erkennt, dass der Bahnhof einfach nur der falsche Ort für sie ist.

Published:
Illustrators:
Cover Artists:
Genres:

Sie beginnt einen neuen Platz im Leben zu suchen und startet mit einer Ausbildung zur Lebensberaterin.

In dieser Zeit wird sie mit Situationen konfrontiert, die schwer zu erfassen und noch schwerer zu ertragen sind. Oft flüchtet sie sich in eine Märchenwelt und findet damit für sich und ihre Klienten einen Weg, mit den meisten schrecklichen Erlebnissen umzugehen.

Tinchen und andere Lebensmärchen

Märchen für Groß und Klein

Tinchen
Editions:Paperback (Deutsch): € 13,90 EUR
ISBN: ISBN: 978-3-99093-491-3
Size: 17,00 x 17,00 cm
Pages: 104

Das Bärenmädchen Tinchen lebt mit einem Geheimnis, das Bauchweh macht.

Erst durch die alte Eule lernt Tinchen, dass solche Geheimnisse nicht geheim bleiben müssen und dass alte Bären nicht immer im Recht sind.

Published:
Illustrators:
Cover Artists:
Genres:

Dieses Märchen fürs Leben - und noch viele andere - sind in diesem Buch zusammengekommen und sollen nicht nur unterhalten, sondern auch trösten, Mut geben und zum Nachdenken anregen.

Es sind Märchen für Groß und Klein.

Unser Leben zu dritt

Die Demenz, er und ich

Book Cover: Unser Leben zu dritt
Editions:Paperback (Deutsch): € 13,90 EUR
ISBN: ISBN: 978-3-99084-908-8
Size: 17,00 x 17,00 cm
Pages: 140

Im Sommer 2018 bekam Hanna Fiedlers Welt einen Riss. Einen endgültigen. Franz, ihr Mann, ihr Geliebter, verlor den Kampf gegen seine Krankheit.

Doch verloren hatte sie ihn schon Jahre zuvor. An eine Konkurrentin, gegen die niemand ankommt: die Demenz.

Diese Krankheit hat viele Gesichter.

Grausame, bedrohliche, aber auch unerwartet zarte, leise, manchmal sogar schöne, in denen eine Nähe möglich ist, die man nicht mehr erwarten würde.

Eine Nähe, die man schon lange vermisst hat, die man aber gar nicht mehr richtig zulassen kann. Wie es ist vergessen zu werden, wie sie im Alltag damit umging und welche enormen Herausforderungen es mit sich bringt, einen Demenzerkrankten zum Partner zu haben, davon erzählt dieses Buch.

Published:
Genres:
Tags:

Das Buch öffnet aber auch Wege, gibt Hoffnung und zeigt anderen Betroffenen und ihren pflegenden Angehörigen, dass Humor trotz allem eine gute Medizin ist.

Hanna Fiedler schreibt in ihrem Buch nicht über die Krankheit und ihre Opfer, sie schreibt über ihre eigenen Erfahrungen, ihre Schwierigkeiten und ihre Sichtweise.

Sie erzählt aber auch über ihren eigenen Beitrag und ihre Wünsche – für sich selbst und für alle Menschen, die im engeren oder weiteren Sinn in Zukunft mit der Erkrankung „Demenz“ konfrontiert sein werden.